Zivilisationskrankheiten

Der professionelle Befund ist Fundament für Diagnose und Heilung

Volks-Beschwerde Trockene Kopfhaut: Ursachen, Behandlung, Vorbeugung

Posted on | Juni 12, 2018 | 2 Comments

Betroffenen fällt es häufig gar nicht auf, wenn die Kopfhaut ungesund trocken ist. Typischerweise liegt eine äußere Ursache vor, wenn die Talgproduktion gestört und die Kopfhaut durch Chlor oder Salzwasser beeinträchtigt wird. Auch können Wetter, falsch temperierte Räume oder falsche Pflegeprodukte dazu führen, dass unser Haupt austrocknet. Auf Basis der Erkenntnisse der Website trockenekopfhaut.de haben wir Ursachen, Behandlungs-Möglichkeiten und Ansätze zur Vorbeugung gefunden.

Im Gegensatz zur Gesichts- und Oberkörper-Epidermis schenken wir in aller Regel der Kopfhaut deutlich weniger Aufmerksamkeit. Das liegt in erster Linie daran, dass die empfindliche Haut auf dem Kopf von Milliarden Haaren bedeckt ist. Erst wenn sich Schuppen bemerkbar machen oder es unangenehm juckt, bemerken die meisten Menschen das Problem und suchen nach einer Lösung. Dabei gilt es zunächst, die Ursache zu finden. Auslöser können sowohl äußere Einflüsse, wie falsche Pflege- und Stylingprodukte, heiße Föhnluft oder Umwelteinflüsse sein. Aber auch gesundheitliche Faktoren wie Stress, Allergien, schlechte Ernährung oder genetische Dispositionen spielen bei der Entstehung von trockener Kopfhaut eine Rolle, wie bei trockenekopfhaut.net berichtet wird. Um herauszufinden, wo genau die Ursache liegt kann es mitunter schon helfen, die tägliche Haarpflegeroutine umzustellen und auf die gewohnten Produkte zu verzichten. Stellt sich dann eine Besserung ein, sind die Übeltäter ausgemacht und können durch sanftere Shampoos und Conditioner ersetzt werden. Reicht das nicht, kann ein Besuch beim Hautarzt Aufklärung bringen. So lässt sich ausschließen, dass andere schwerwiegende Erkrankungen vorliegen, wie zum Beispiel eine Schuppenflechte oder Neurodermitis.

Schnelle Hilfe bei trockener Kopfhaut und fiesem Juckreiz

Bei ernsthaften Hauterkrankungen im Zusammenhang mit trockener Kopfhaut wird der Hautarzt eine Behandlung vorschlagen und entsprechende Medikamente verschreiben. Ist die Haut allerdings einfach nur überreizt, braucht sie eine Pause. Jetzt helfen spezielle Shampoos und Pflegeprodukte für trockene Kopfhaut weiter, denn sie beruhigen und spenden Feuchtigkeit. Auch Hausmittel können die Schuppen beseitigen und den Juckreiz stoppen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Maske aus zwei Eigelb vermischt mit 4 Esslöffeln Olivenöl und etwas warmem Wasser? Das Ganze einmassieren und mindestens 15 Minuten einwirken lassen. Dann ordentlich ausspülen, die Haare ganz normal mit Shampoo waschen und an der Luft trocknen lassen. Bei Bedarf einmal wöchentlich wiederholen. Mehr Informationen rund um das Thema trockene Kopfhaut und weiterführende Tipps finden Sie auf trockenekopfhaut.net .

Comments

2 Responses to “Volks-Beschwerde Trockene Kopfhaut: Ursachen, Behandlung, Vorbeugung”

  1. Martin
    September 28th, 2018 @ 17:02

    Im Gesicht oder wo anders am Körper sieht man ja sofort, wenn mit der Haut was nicht passt. Ich habe mir angewöhnt, meine Haare nicht mehr täglich zu waschen. Das hat mir nämlich eine trockene Kopfhaut beschwert.

  2. Redaktion
    November 14th, 2018 @ 14:38

    In der Tat ein hilfreicher Tipp, der aufs Jahr gesehen auch noch Zeit und Ressourcen spart.

Leave a Reply